Infusionstherapien

Stabilisierung der vitalen Funktionen

INFUSIONSTHERAPIEN

IHRE ANSPRECHPARTNER

Martina Aßmann-Schröder

Stabilisierung der vitalen Funktionen

WAS IST DAS?

Bei der Infusionstherapie wird dem Körper über die Venen medizinisch wirksame Flüssigkeit zugeführt. Einer der vielfältigen Einsatzbereiche ist beispielsweise die Therapie einer Azidose. Dieser Zustand der Übersäuerung des Körpers ist häufig eine Folge unausgewogener Ernährung und mangelnder Bewegung. Es kommt zu Belastungen durch eingelagerte Säuren, die sich in Symptomen wie etwa chronischer Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder innerer Unruhe äußern können.

Eine Infusionstherapie zur Lösung dieser Beschwerden ist immer absolut individuell und genau auf Sie abgestimmt. Je nach Beschwerdebild oder Labordiagnostik werden der Infusionslösung spezielle Vitamine, Mineralstoffe oder Medikamente zugegeben, um bei Ihnen eine optimale Wirkung zu erzielen.

WAS HABE ICH DAVON?

Die Infusionstherapie ist eine bewährte Methode, um Allergien, Mangelerscheinungen, Infektanfälligkeit, Fettstoffwechselstörungen oder Erschöpfungszuständen entgegenzuwirken. Sie unterstützt den Körper bei der Ausleitung und Entgiftung und bewirkt eine intensive Immunstimulation bzw. -modulation.